Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für Dezember, 2007

Lutz Hachmeister, „Nervöse Zone“, 282 Seiten, 16,95 €, DVA, ISBN: 978-3421042286;

hachmeister.gif

Noch ein Journalist, der die Hand schlägt, die ihn füttert. Tissy Bruns ließ sich über die Berliner Republik aus und ebenso Lutz Hachmeister. Der 48-jährige Journalist weiß, wovon er spricht. Er gründete und leitet das Institut für Medien- und Kommunikationspolitik in Berlin.

Fred Pearce, „Wenn die Flüsse versiegen“, 400 Seiten, 24,90 €, Kunstmann-Verlag, ISBN: 978-3888974717;

pearce.gif

Das Buch ist so aktuell, wie ein Sachbuch nur sein kann: Die aktuelle Diskussion um den laufenden Klimawandel ergänzt der Wissenschaftsjournalist um eine apokalyptische Komponente: den wachsenden Wassermangel und dessen Folgen für zwischenmenschliche und zwischenstaatliche Beziehungen. Merke: Wasser ist wichtiger als (Erd)Öl.

Madeleine Thien, „Jene Sehnsucht nach Gewissheit“, 302 Seiten, 19,95 €, Luchterhand-Literaturverlag, ISBN: 978-3630872544;

thien.gif

So multikulti wie Autorin Madeleine Thien ist auch ihr Erstlingsroman. Das Kind malaiisch-chinesischer Eltern wuchs in Kanada auf, in den genannten Ländern, aber auch in Australien, den Niederlanden und auf Nordborneo spielt diese Geschichte über Trauer und Abschied – universell wie diese Gefühle.

Bob Woodward, „Die Macht der Verdrängung“, 700 Seiten, 24,95 €, DVA, ISBN: 978-3421043047;

woodward.gif

George W. Bush hat Unglück über sein Land gebracht: Ein schwacher Dollar, ein schier unglaubliches Wirtschaftsdefizit, dazu der Krieg im Irak, der auf der Lüge angeblicher Massenvernichtungswaffen aufgebaut ist. Bob Woodward, seit Watergate einer der bekanntesten Journalisten der Welt, hat tief ins Weiße Haus hineingeschaut.

Einfache Antworten auf komplexe Fragen

Paulo Coelho, „Die Hexe von Portobello“, 304 Seiten, 19,90 €, Diogenes-Verlag, ISBN: 978-3257066005;

coelho.gif

Man mag Coelho oder man mag ihn nicht. Der religiös beeinflusste Selbstfindungsautor gehört zu den meist gelesensten Schriftstellern der Welt. Sein neuestes Werk „Die Hexe von Portobello“ ist in einiger Hinsicht besonders.

Thomas Rosenlöcher/Maja Bohn, „Der Mann, der noch an den Klapperstorch glaubte“, 32 Seiten, 14,90 €, Hinstorff-Verlag, ISBN: 978-3356012255;

klapperstorch.gif

Eine ganz und gar unglaubliche Geschichte von einem Mann, der unbedingt ein Kind haben möchte, aber nicht weiß, wie’s geht.

Ford Madox Ford, „Zapfenstreich“, 276 Seiten, 22,95 €, Eichborn-Verlag, ISBN: 978-3821807133;

ford21.gif

Es ist ein wiederentdecktes Stück Weltliteratur. Das Hauptwerk von Ford Madox Ford, Freund und Zeitgenosse von D. H. Lawrence, Ezra Pound und James Joyce, wurde vom Eichborn-Verlag wiederentdeckt. Die vier Romane von „Das Ende der Paraden“ sind jetzt erschienen. Zuletzt erschien „Zapfenstreich“ und rundet diese literarische Auseinandersetzung mit dem Ersten Weltkrieg ab.

Gisela Heidenreich, „Sieben Jahre Ewigkeit“, 431 Seiten, 19,90 €, Droemer-Verlag, ISBN: 978-3426273814;

heidenreich.gif

Nicht zu wissen, wer man ist. Von der eigenen Mutter als Kind von deren Schwester ausgegeben zu werden. Als die studierte Familientherapeutin Gisela Heidenreich mit 50 Jahren anfing, ihre Biografie zu erforschen, stieß sie auf den „Lebensborn“, Ihr neues Buch setzt mit dem Tod der Mutter ein und schildert eine ungewöhnliche Liebesgeschichte in den 50er Jahren.

Tissy Bruns, „Republik der Wichtigtuer“, 224 Seiten, 19,90 €, Herder-Verlag, ISBN: 978-3451287152;

bruns.gif

Dass Journalisten über Journalisten ist in jüngster Zeit groß in Mode gekommen. Auch wenn  die unsäglichen Ergüsse von Bild-Chef Diekmann  ausklammern, Jürgen Leinemanns Selbstbekenntnis „Höhenrausch“ war vor drei Jahren ein bemerkenswerter Anfang. Und nun Tissy Bruns und ihr „Bericht aus Berlin“.

Margarete von Schwarzkopf, „Schokolade“, 125 Seiten, 12,95 €,  Hoffmann und Campe, ISBN: 978-3455400212;

schokolade.gif

Schokolade ist buchstäblich in aller Munde. In erhitzter Form ist sie Kultgetränk, und nach Zeiten des Milka-Sarotti-Rittersport-Einerlei gibt’s die wildesten Sorten zu unerträglichen Preisen. „Schokolade“, Untertitel: „Köstlichkeiten von Trüffel, Mousse und Praline“ bietet einen Einblick.

Nächste »