Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für April, 2009

Hans Christian Buch „Sansibar Blues“, 240 Seiten, 28 €, Eichborn, ISBN: 978-3821862187;

sansibar

Sansibar kennt jeder, denn Alfred Anders „Sansibar oder der letzte Grund“ ist seit Jahrzehnten Pflichtlektüre im Deutschunterricht. Dass Sansibar (als Tauschobjekt für Helgoland) auch mal einen Moment lang deutsche Geschichte schrieb, wissen schon weniger. Und der fabelhafte Hans-Christoph Buch hat darum noch noch eine pittoreske Geschichte geschrieben.

Oliver Storz „Die Freibadclique“, 256 Seiten, 19,80 €, Schirmer-Graf, ISBN: 978-3865550576;

storz

Die vergessene Jugend, Jugend ohne Jugend – so werden die Angehörigen der Jahrgänge 1928/29 heute genannt. Sie wurden in Kriegszeiten groß und in den letzten Kriegstagen als 16-Jährige  im „Volkssturm“ verheizt. Der in der schwäbischen Provinz aufgewachsene Oliver Storz überlebte – mit Glück und Chuzpe.

Schneekatastrophe im hohen Norden

Jan Christophersen „Schneetage“, 368 Seiten, 22 €, Mare, ISBN: 978-3866481060;

schneetage

Norddeutschland kam ein bisschen kurz in den letzten Jahren. Immer nur Bayern und Baden-Württemberg oder auch Berlin, Schleswig-Holstein? Nein. Schade drum, denn in Deutschlands hohem Norden werden spannende Geschichten erzählt, etwa von den Schneetagen anno 1978/79.

Fotografien für eine Blinde

Jonathan Coe „Der Regen, bevor er fällt“, 304 Seiten, 18,95 €, DVA, ISBN: 978-3421043672;

jonathan_coe

Ein klassischer Frauen-Roman, geschrieben von einem Mann – schon das klingt interessant. Dass der Autor noch dazu jemand ist, der sich bisher eher „männlichen“ Themen widmete, erhöht den Lese-Anreiz. In seiner Heimat England wurde Jonathan Coes achter Roman jedenfalls begeistert rezensiert.

John O. Hunwick/Alida Jay Boye „Timbuktu“, 175 Seiten, 39 €, Frederking & Thaler, ISBN: 978-3894057558;

timbuktu

Wer Timbuktu hört, der denkt bestimmt nicht an eine 30.000-Einwohner-Stadt irgendwo in Afrika. Tuimbuktu, das klingt bis heute nach Geheimnissen, nach blaugewandeten Kriegern, die auf Kamelen durch die Wüste reiten, nach mit Schätzen beladenen Karawanen.

Skandinavisch für Designfans

Elizabeth Wilhilde „Skandinavisch Wohnen“, 192 Seiten, 39,95 €, Callwey, ISBN: 978-3766717801;

wilhide_skandinavisch

Mit skandinavischem Wohnen verbindet der gewöhnliche Mitteleuropäer Ikea. Funktionalität und Einfachheit zeichnen den Möbelstil aus. Dabei ist Ikea nur die Spitze des Eisbergs. Elizabeth Wilhilde zeigt, wie schwedisches, norwegisches und dänisches Design weltweit Einfluss hat.

Annie Leibovitz „Annie Leibovitz at work“, 237 Seiten, 46 €, Schirmer/Mosel, ISBN: 978-3829603829;

leibovitz

Annie Leibovitz ist die berühmteste Fotografin der Welt. In ihrer beinahe 40-jährigen Karrierehat sie beinahe jeden bekannten Filmstar, jeden Musiker oder sonstigen Künstler vor der Kamera gehabt. Und alle hörten auf ihr Kommando – zogen sich aus oder an, legten sich hin, liefen, saßen oder taten sonstwas. In „Leibovitz at work“ erzählt sie Kapitel aus ihrem Leben.

Katja Behling/Anke Manigold „Malweiber“, 160 Seiten, 24,80 €, Elisabeth Sandmann, ISBN: 978-3938045374;

malweiber

Malweiber, schmeichelhaft klingt diese Bezeichnung nicht gerade. Und in der Tat waren Malerinnen zwar seit dem 16. Jahrhundert durchaus international erfolgreich, überdauert haben ihre Werke in unserer stark männlich geprägten Gesellschaft kaum. Katja Behling und Anke Manigold leisten mit ihrem Buch einen engagierten Beitrag gegen das Vergessen.

Amy Butler „Lust auf Lifestyle“, 223 Seiten, 24,95 €, Gerstenberg, ISBN: 978-3836929813;

lust_auf_lifestyle

Was macht Lifestyle aus? Ganz klar, es sind vor allem die kleinen Dinge. Nicht  Möbel, sondern Farben, Formen und Muster von Accessoires. Die Designerin Amy Butler, wohnhaft in der amerikanischen Provinz, hat sich als Stilikone fürs Interieur einen Namen gemacht. „Lust auf Lifestyle“ bringt sie nun auch in Deutschland groß heraus.

Dieter H. Wirtz/Matthias Martens „Cigarre & Co.“, 228 Seiten, 49,95 €, Edition Fackelträger, ISBN: 978-3771643812;

cigarre

Ich muss zugeben, ich bin voreingenommen – als Genießer. Ich stehe auf Zigarren, und ich mag Wein und Grappa. Und darum gehöre ich exakt zu der Zielgruppe, die von diesem Buch angesprochen werden soll. Und darum gefällt mir dieses Buch, es gefällt mir sogar sehr gut.

Nächste »