Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Wirtschaft' Kategorie

Jeremy Rifkin „Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft“, 525 Seiten, Campus, 27 €, ISBN: 978-3593399171;

Scan

Ob allen Menschen klar ist, wie die Digitalisierung unsere Gesellschaft verändert? Sicher nicht. Dabei hat der Wandel schon die Musikindustrie komplett gewandelt, rafft derzeit die Medien dahin, den Einzelhandel, die Industrie und was noch alles. Und natürlich unser Wirtschaftssystem. Einige Szenarien hat der Wirtschaftswissenschaftler Jeremy Rifkin in diesem Buch erdacht.

Hugues Le Bret „Die Woche, in der Jérôme Kerviel beinahe das Weltfinanzsystem gesprengt hätte“, 280 Seiten, 18 €, Kunstmann, ISBN: 978-3888977220;

Die Geschichte liest sich so absurd, dass man sie nicht glauben möchte. Und doch gelang es einem kleinen, nicht einmal hoch bezahlten Aktienhändler im Januar 2008 die ehrwürdige Großbank Société Générale mit ihren 160.000 Mitarbeitern an den Rand des Bankrotts. Hugues Le Bret erzählt, wie das passieren konnte.

Elena Esposito „Die Zukunft der Futures – Die Zeit des Geldes in Finanzwelt und Gesellschaft“, 336 Seiten, 44 €, Carl Auer, ISBN: 978-3896707253;

Alles wir immer schneller. Inzwischen handeln an der Börse längst (vollautomatisch agierende) Computer, weil der Mensch nicht mehr mitkommt. Muss das so sein, fragt die Politologin, Philosophin und  Soziologin Elena Esposito (Schülerin von Niklas Luhmann) in ihrem neuesten Werk. Besonders in den Futures, Termingeschäften mit Zukunftsoption, sieht Esposito eine Gefahr.

Stephan Grünewald, „Deutschland auf der Couch“, 220 Seiten, 19,90 €, Campus-Verlag, ISBN 978-3593379265 (auch als Heyne-Taschenbuch, 7,95 €);

couch.gif

Die Dopingdiskussion beweist es: Wir wollen immer mehr, immer weiter, immer schneller – aber der Mensch ist als Wachstumsfaktor endlich. Und so leben wir, wie es Stephan Grünewald formuliert, in „bewegter Erstarrung“ oder im „rasenden Stillstand“. Und am Ende eines derart beschäftigten Tages stellen wir uns die Frage: „Was habe ich heute eigentlich getan?“

Chris Anderson, „The Long Tail“, 260 Seiten, 19,90 €, Hanser-Verlag, ISBN 978-3446409903;

longtail.gif

Das Internet hat die Welt verändert, wie einst Gutenberg mit der Erfindung des Buchdrucks. Nicht nur die Medien – ob Tageszeitung, Radio oder bald auch das Fernsehen – auch unsere Wirtschaft erlebte in den vergangenen Jahren einen Wandel, dessen Konsequenzen nicht absehbar sind.